Minergie – Chile

Partner

Verein Minergie, Basel,
www.minergie.ch,
Andreas Meyer Primavesi

Projektart:

Pilotprojekt

Technologie:

Energieeffizienz

Land:

Chile

Projektstatus:

Laufend

Projektstart:

2020

Projektende:

2022

Vertrag:

2020.03

Dokumentation

Schweizer Beitrag

Aus den erfolgreichen Minergie-Zertifizierungen in den letzten 20 Jahren resultiert viel spezifisches Wissen und Erfahrung. Der Verein Minergie leitet das Projekt und ist für den Aufbau der chilenischen Minergie Organisation verantwortlich. Binz Energie am Bau GmbH und EBP sind in die Sachbearbeitung eingebunden und bringen Schweizer Expertenwissen ein.

Portrait

Chilenische Gebäude weisen in der Regel eine tiefe Energieeffizienz und gleichzeitig hohe CO2-Emissionen auf. Neue Technologien sind weniger weit verbreitet als in der Schweiz, aber auf dem Vormarsch. Minergie ist ein bewährter Schweizer Baustandard für neue und renovierte Gebäude. Seine Vorzüge – die Einfachheit, Kommunizierbarkeit und die Verknüpfung mit Komfort – sind auch in Chile erfolgsversprechend. Nach Anpassung des Minergie-Standards an die chilenischen Gegebenheiten wird ein selbsttragendes, nicht gewinnorientiertes Geschäftsmodell für «Minergie Chile» entwickelt. Dann wird ein chilenisches Netzwerk von Minergie-Experten aufgebaut, damit die Replikation der Pilotprojekte garantiert werden kann. Für die Mittelschicht führen Energieeffizienz und die Reduktion von fossilen Brennstoffen zu einem erhöhten Wert der Gebäude und mehr Komfort.

Resultate

Trotz der COVID Pandemie konnte an der Einführung des Minergiestandards in Chile weitergearbeitet werden, wenn auch etwas langsamer als geplant. 2020 wurde eine erste Version der chilenischen Minergiekriterien erarbeitet und die Entwicklung des entsprechenden Geschäftsmodells begonnen. Für die geplante Testzertifizierung wurden 2 Gebäude identifiziert. Seit Ende 2020 ist die Website von Minergie Chile in Betrieb.