Fair Recycling – Liberia

Partner

Stiftung Fair Recycling, Zürich
fair-recycling.com
Marianne Naeff

Projektart:

Pilotprojekt

Technologie:

Ressourceneffizienz

Land:

Liberia

Projektstatus:

Abgeschlossen

Projektstart:

2018

Projektende:

2022

Vertrag:

2018.16

Dokumentation

Schweizer Beitrag

Die Fair Recycling Foundation leitet und betreut das Projekt, das vor Ort von der Abteilung «Plastik Recycling» der liberianischen Firma Green Cities umgesetzt wird. Ausgewiesene Schweizer Experten stellen den Schweizer Know-how Transfer in technischen und strategischen Bereichen des Abfallrecyclings sicher.

Portrait

Das Plastik-Recycling-Projekt trägt in Zusammenarbeit mit der lokalen Bevölkerung von Monrovia massgeblich zu einem nachhaltigen Abfallmanagement bei. Aufgrund von fehlendem Zugang zu sauberem Trinkwasser wird eine grosse Anzahl an Trinkwasserbeutel verkauft, die eine grosse Menge an Plastikabfällen generieren. Der lokale Partner Green Cities hat es sich zur Aufgabe gemacht, in dem dicht bevölkerten Gebiet Plastikabfälle zu rezyklieren und damit eine neue profitable Marktaktivität und Arbeitsplätze aufzubauen. Mit diesem Projekt sollen der Mechanisierungsgrad bei der Plastikaufbereitung erhöht und ein finanziell selbst tragendes soziales Geschäft aufgebaut werden. Gleichzeitig soll das Bewusstsein für die Problematik der Plastikabfälle und -recycling erhöht werden.

Resultate

Bis zum Projektabschluss wurde die ganze Infrastruktur zur Sammlung, Trennung und Aufbereitung von Plastikabfällen sowie die Produktionseinrichtung für die Herstellung von Bechern für das Sammeln von Natur-Kautschukmilch und Geometriesets aufgebaut. Die Produktionslinie besteht aus einem Schredder für Hartplastik, einer Waschstrasse für Plastikfolien und einer Produktionsmaschine für die Plastikprodukte Weiter wurde eine Lagerkapazität für mehr als 50 Tonnen verarbeiteter Plastik realisiert. Zusätzlich wurde das bestehende Sammel- und Recyclingcenter durch 5 neue Sammelpunkte in den Aussenbezirken von Monrovia ergänzt.

Wirkung

Im Rahmen des REPIC Projekts wurden direkt 50 Jugendliche ausgebildet und rund 75 neue Jobs geschaffen. Dazu kommen bei Green Cities noch weiter 100 Ausgebildete und 75 Jobs im Umfeld des REPIC Projekts. Insgesamt hat Green Cities im Projektverlauf 250 Tonnen Abfall gesammelt und getrennt, und 25 Tonnen Plastik weiterverarbeitet. Aus 8,5 Tonnen Altplastik wurden 13’453 Geometrie Sets und 97’856 Becher für das Sammeln von Natur-Kautschukmilch hergestellt. Insgesamt wurden 131 Tonnen CO2 eingespart. Durch die exzellente Vernetzung der Projektverantwortlichen wurde die Multiplikation des Ansatzes bereits mit Vertretungen der 5 Städte Buchanan, Paynesville, Ganta, Kakata, Gbarnga diskutiert, wobei zuerst die Umsetzung in Buchanan und Paynesville angegangen werden soll.