REPIC_LogoSchriftzug_120.png

CocoA - Ghana

Pilotproduktion zur Nutzung der Kakaopulpe durch Solarenergie

Vertrag: 2018.05
Ressourceneffizienz

Pilotproduktion zur Nutzung der Kakaopulpe durch Solarenergie

Projektart

Pilotprojekt

 

Technologie :

Ressourceneffizienz

Land :

Ghana

 

Projektstatus :

Laufend

Projektstart :

April 2018

 

Projektende :

Geplant 2019

Partner :

CocoA Switzerland GmbH, www.tastecocoa.com, Anian Schreiber

BGP_4870_web.jpg
© CocoA
  BGP_5009_web.jpg
© CocoA

Schweizer Beitrag

Die Technologie- und Prozessentwicklung für die Verwertung der Kakaopulpe wird durch CocoA Switzerland GmbH durchgeführt. Die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) bringt ihre Expertise in der Lebensmittelverarbeitung für die Produktion, Lagerung und Transport von Kakaopulpensaft ein.

Portrait

Mit Solarenergie, hocheffizienter Elektrotechnik und marktgängigen Lebensmittelverarbeitungsverfahren kann die Kakaopulpe, d.h. 10-15% der Kakaofrucht, nutzbar gemacht werden. Aus der Kakaopulpe wird auf den Farmen unter hygienischen Bedingungen Kakaosaft gewonnen und sicher gelagert. Auf Basis eines existierenden Prototyps werden mobile Extrahierungsstationen, eine lückenlose Kühlkette sowie ein regionales Verarbeitungszentrum aufgebaut. In gemeinsamer Arbeit mit dem Cocoa Research Institute Ghana (CRIG) wird ein Leitfaden und Schulungsmaterial für die Nutzung der Anlagen erstellt. Für die Pilotproduktion werden aus dem Netzwerk des CRIG geeignete Kooperativen ausgewählt.