REPIC_LogoSchriftzug_120.png

Dasag - Indien

Tiny Grids for Very Basic Electricity Needs

Vertrag: 2015.08
Photovoltaik

Tiny Grids for Very Basic Electricity Needs

Projektart :

Pilotprojekt

Technologie :

Photovoltaik

Land :

Indien

Projektstatus :

Laufend

Projektstart:

Juni 2015

Projektende:

Geplant 2017

Partner :

Dasag Energy Engineering Ltd., Seuzach, www.dasag-energy.com, Anandi Meili-Sharan

Dasag PV2.jpg
© Dasag

Dasag Licht.jpg
© Dasag

Schweizer Beitrag

Dasag hat 35 Jahre Erfahrung im Bereich der erneuerbaren Energietechnologien und der Entwicklungszusammenarbeit. Sie bietet dem DESI Power Team in Indien betriebswirtschaftliche sowie technische Unterstützung an. Dasag erbringt ebenfalls einen Beitrag im UNFCCC (United Nations Framework Convention on Climate Change) Prozess für die Registrierung des geplanten 1000 Tiny Grid-Projekts als CDM-Projekt (Clean Development Mechanism).

Portrait

Indien benötigt dringend effiziente Bewässerungssysteme für den ländlichen Raum. Dabei müssen die ländliche Armut und Umweltaspekte berücksichtigt werden. Gegenwärtige Systeme erfüllen die Ansprüche von Kleinbauern und Haushalten in unversorgten ländlichen Gebieten oft nicht.

Das Ziel des Projektes ist es, 40 Tiny Grids mit einer Leistung von 1.2 kW zu realisieren. Photovoltaikanlagen mit Batteriespeicher versorgen die Tiny Grids für die Bewässerung mit effizienten Wasserpumpen, für die Beleuchtung (LED Leuchten) und zum Aufladen von Mobiltelefonen. 30 Tiny Grids werden im ländlichen Gebiet für Bauern und 10 Tiny Grids in Dörfern für Haushalte und Geschäfte gebaut.

Im zweiten Jahr des REPIC Projektes wird Dasag mit der Unterstützung von Schweizer Experten einen Business Plan für die Finanzierung von weiteren 1000 Tiny Grids erarbeiten.

Resultate

Bis Ende 2015 wurden verschiedene bestehende Tiny Grids in Bezug auf Technik und Wirtschaftlichkeit analysiert. Basierend auf diesen Erkenntnissen wurde ein überarbeitetes technisches Grunddesign für die geplanten 40 Tiny Grids erstellt. Insbesondere in Bezug auf die Wasserpumpen werden in Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) Verbesserungen erarbeitet. Bis Ende 2016 konnten alle geplanten 40 Tiny Grids erfolgreich in Betrieb genommen werden. Die detaillierte Betriebsanalyse der realisierten Tiny Grids als Grundlage für den Businessplan für weitere 1000 Tiny Grids läuft.