REPIC_LogoSchriftzug_120.png

RIDS - Nepal

Modular Pico-Hydro Power Plant Project for Mohari Village in Jumla Nepal

Vertrag: 2017.14
Kleinwasserkraft

Modular Pico-Hydro Power Plant Project for Mohari Village in Jumla Nepal

Projektart

Pilotprojekt

 

Technologie :

Kleinwasserkraft

Land :

Nepal

 

Projektstatus :

Laufend

Projektstart :

Januar 2018

 

Projektende :

Geplant 2020

Partner :

RIDS-Switzerland, www.rids-switzerland.org, Alex Zahnd

Mohari Village Panoramo_11 Large_web_small.jpg
© RIDS
  Mohari Pico-Hydro Power Water Intake_1_web.jpg
© RIDS

Schweizer Beitrag

Die Planung des Wasserkraftwerks wird durch RIDS realisiert und durch schweizerische, nepalesische und US-amerikanische Firmen unterstützt. Dabei werden auch die Vorsteher des Dorfs Mohari beigezogen. Die wichtigsten Partner aus der Schweiz sind RIDS-Switzerland, Studer Innotec AG, die Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur und die Fachhochschule Nordwestschweiz.

Portrait

Wasserkraftwerke und Pico- und Mini-Netzwerke für die Elektrifizierung abgelegener Dorfgemeinschaften haben in Nepal Tradition. Solche Netzwerke sind jedoch oft überdimensioniert, was Unterhalt und Betrieb für die Dörfer zu kostspielig macht. Im vorliegenden Projekt wird Mohari durch die Nutzung der Wasserkraft des lokalen Bachs und den Aufbau eines Mini-Netzwerks elektrifiziert. Der Prototyp einer modularen Installation wird entwickelt, der dem sozialen, technischen und wirtschaftlichen Umfeld eines Dorfes angepasst werden kann. Er wird in 1.5 kW-Schritten ausbaubar sein und grundsätzlich minimale Betriebs- und Unterhaltskosten mit sich bringen. Teil des Projekts ist ein Vorauszahlungssystem, damit genügend hohe Erträge für die Einführung und die zukünftige Replikation des Systems gesichert sind. Für die Aufnahme des überschüssig produzierten Stroms sind elektrische Lasten wie zum Beispiel die Wassererwärmung für Duschen, Beleuchtung von Treibhäusern oder Erwärmung von Biogasfermentern vorgesehen.