REPIC_LogoSchriftzug_120.png

Cuepe - Schweiz

Erweiterung der Simulationssoftware PVsyst für solare Wasserpumpen

Vertrag: 2005.04
Photovoltaik

 

Erweiterung der Simulationssoftware PVsyst für solare Wasserpumpen

Projektart :

Ausbildung und Qualitätssicherung

Technologie :

Photovoltaik

Land :

Schweiz

Projektstatus :

Abgeschlossen

Partner :

CUEPE Centre Universitaire d'étude des problèmes de l'énergie, neu Groupe Energie,
Université de Genève, http://www.unige.ch/energie, Bernard Lachal, André Mermoud

cuepe_schema.JPG© CUEPE

cuepe_board.JPG© CUEPE

Schweizer Beitrag

Dieses Projekt ergänzt die bereits erfolgreich eingesetzte Software PVSyst um die Komponente solare Wasserpumpen. PVsyst wurde seit 1993 mit der Unterstützung des Bundesamtes für Energie an der Universität Genf entwickelt und ist heute eines der international weit verbreiteten Programme zur Simulation von Photovoltaik Systemen.

Portrait

Dieses Projekt hat zum Ziel, eine generell verwendbare Simulations- und Optimierungsprozedur für photovoltaisch betriebene Wasserpumpen zu erarbeiten und diese der verbreiteten Software PVsyst einzubauen.

Dies beinhaltet in erster Linie die Ausarbeitung eines allgemeinen Modells des elektrischen und hydraulischen Verhaltens der Pumpe, welches für alle Betriebszustände in einem Photovoltaik System Gültigkeit besitzt. Dieses Modell sollte aufgrund der üblichen Spezifikationen der Hersteller erstellt werden können. Das Modell muss sodann in den Simulationsprozess des gesamten Systems eingebaut werden. Dazu erfolgt eine stündliche Simulation, welche den Umgebungsbedingungen (Wetter, Bedürfnisse des Nutzers, Verhalten der Quelle) sowie den aktuell verfügbaren Technologien (direkte DC Kopplung, Wechselstrombetrieb, Stützbatterie, usw.) Rechnung trägt.

Das zu erarbeitende Werkzeug richtet sich an Projektentwickler von solaren Wasserpumpen, welche mehrheitlich in südlichen Ländern zum Einsatz kommen. Es wird nebst den technischen auch pädagogische und didaktische Elemente enthalten, welche das Verständnis des Verhaltens dieser Anwendungen fördern und hat damit auch Bedeutung für die technische Ausbildung.

Resultate

Die erste Version der Datenbank der PVsyst Software enthält ca. 100 verschiedene Pumpenmodelle. Die Simulation behandelt 3 Typen von Pumpensystemen, fast jede Konfiguration von Pumpensystem kann gewählt werden. Die Resultate der Simulation zeigen die Performanz und die Schwächen von ausgewählten Konfigurationen. Es können Vergleiche zwischen verschiedenen Optionen erstellt werden. Diese zeigen, dass DC-Systeme im Allgemeinen schwieriger richtig zu planen sind und immer weniger effizient sind als Lösungen mit Wechselrichter.

Wirkung

Die Software PVsyst www.pvsyst.com/en/ wird laufend weiterentwickelt.

Dokumentation

Schlussbericht „Technico- economical Optimization of Photovoltaic Pumping System“ verfügbar auf www.repic.ch.