REPIC_LogoSchriftzug_120.png

FHNW - Indien

Kleinwasserkraftanlagen für Dorfgemeinschaften in Ladakh, Nordindien

Vertrag: 2008.03
Kleinwasserkraft

 

Kleinwasserkraftanlagen für Dorfgemeinschaften in Ladakh, Nordindien

Projektart :

Infrastrukturorientiertes Projekt, Ausbildung

Technologie :

Kleinwasserkraft

Land :

Indien

Projektstatus :

Abgeschlossen

Partner :

FHNW Fachhochschule Nordwestschweiz, Muttenz, www.fhnw.ch,
Christian Ardüser , Peter Gonsowski, Leif Karcheter

FHNW_Indien_Montage.jpg© FHNW

FHNW_Indien_Testlauf.jpg© FHNW

Schweizer Beitrag

In der Schweiz wurde über viele Jahre ein grosses Fachwissen im Bereich der Wasserkraft aufgebaut. Zudem steht bei der FHNW ein Baulabor mit Versuchskanälen zur Verfügung, in welchem hydrologische Strömungsversuche durchgeführt werden können.

Portrait

In Ladakh wurden in den letzten 20 Jahren über 50 Kleinwasserkraftwerke im Leistungsbereich von 5 bis 35 kW installiert. Im Rahmen einer Diplomarbeit konnte festgestellt werden, dass durch Verbesserungen von Planungsdetails und einer veränderten Betriebsführung, die Effizienz der bereits bestehenden bzw. der bedarfsmässig neu zu planenden Kleinwasserkraftanlagen wesentlich gesteigert werden kann. Die bestehenden Anlagen wurden grösstenteils nicht mit den erforderlichen Bauwerken zur Wasserentnahme und Entsandung ausgestattet, was immer wieder zum Stillstand der Anlagen führt und das Vertrauen in die Wasserkraftnutzung negativ belastet.

Es sollen deshalb Planung, Bau und Betrieb von Kleinwasserkraftanlagen verbessert werden. Das Projekt umfasst in einer ersten Phase den Bau einer Pilotanlage, sowie die Erarbeitung eines modularen Planungs-, Bau- und Betriebshandbuches zur Aus- und Weiterbildung lokaler Fachkräfte.

Resultate

Die 25 kW Pilotanlage konnte dank intensiver Mithilfe der Bevölkerung erfolgreich installiert und in Betrieb genommen werden und wurde an die rund 60 Haushalte umfassende Dorfbevölkerung übergeben. Ein Komitee aus mehreren Bewohnern verwaltet seither das Kleinwasserkraftwerk. Parallel dazu wurden auch die Mitarbeitenden der lokalen NGO LEDeG (Ladakh Ecological Development Group) gezielt geschult. Als Grundlage für den Wissenstransfer wurde ein Handbuch für Klein-wasserkraftanlagen verfasst. Um das Thema Wasserkraft zu verbreiten und als bewährte Technik bekannt zu machen, wurde Ende September 2009 ein internationaler Workshop durchgeführt, der auf sehr grossen Anklang stiess.

Wirkung

Planung und Ausführung von Kleinwasserkraftwerken des indischen Partners konnten verbessert werden. Für zwei weitere Standorte wurde je ein Vorprojekt ausgearbeitet, die umgesetzt werden sollen.

Dokumentation

Schlussbericht „Kleinwasserkraftanlagen für Dorfgemeinschaften in Ladakh“ sowie Handbuch „Civil works for micro hydro power units“ verfügbar auf www.repic.ch.