REPIC_LogoSchriftzug_120.png

Policy Solutions - China

China Sustainable Energy City

Vertrag: 2008.05
Energieeffizienz

 

China Sustainable Energy City

Projektart :

Machbarkeitsstudie

Technologie :

Energieeffizienz

Land :

China

Projektstatus :

Abgeschlossen

Partner :

Policy Solutions, www.policy-solutions.com, Anne Arquit Niederberger

ENCO AG, www.enco-ag.ch, Robert Horbaty

PolicySolution_Group_neu.jpg© Policy Solutions

PolicySolution_Energiestadtlogo3.jpg© Policy Solutions

Schweizer Beitrag

Das Energiestadt-Verfahren wurde in der Schweiz entwickelt und besteht seit 20 Jahren. Unterdessen wurde in mehreren europäischen Ländern das darauf beruhende Label European Energy Award eingeführt. Die Schweiz ist aber immer noch eine Vorreiterin und massgeblich an der Entwicklung und der Qualitätssicherung der internationalen Instrumente beteiligt.

Portrait

China verlangt in seinem elften Fünfjahresplan im Bereich Energie und Umwelt unter anderem auch Massnahmen auf kommunaler Ebene. Ein Qualitätsmanagementsystem für Gemeinden im Bereich Energie (entsprechend dem Energiestadt-Label in der Schweiz, resp. dem European Energy Award in Europa) könnte mithelfen, die formulierten energiepolitischen Ziele auch tatsächlich umzusetzen. Das Projekt untersucht die Machbarkeit eines derartigen Instruments für China.

In einer ersten Phase soll den wichtigsten Akteuren (insb. zentrale und kommunale Regierungsträger) das Energiestadt-Konzept nochmals breitgefächert vorgestellt werden. Wird das Interesse der chinesischen Partner in dieser Phase bestätigt, soll in einer zweite Phase anhand einer Machbarkeits-studie aufgezeigt werden, wie das Energiestadt-Konzept auf die chinesischen Rahmenbedingungen angewendet werden kann, inwiefern es abgeändert werden muss und ob und wie die Finanzierung zu bewerkstelligen wäre (um dann in einer dritten Phase – nicht Gegenstand des Projekts – Pilotprojekte in Städten durchzuführen).

Resultate

Das Konzept von Energiestadt konnte während zwei Missionen nach China verschiedensten Entscheidungsträgern, wichtigen Partnerorganisationen und interessierten Fachleuten präsentiert werden, u.a. auch der Stadtregierung von Yinchuan. Das Interesse von chinesischer Seite wurde dabei durchwegs bestätigt.

Wirkung

Aufgrund dieses grossen Interesses bereits nach der ersten Phase des REPIC-Projekts konnte das China Sustainable Energy Project vom Globalen Programm Klimawandel der DEZA in China übernommen werden und wird in diesem Rahmen weitergeführt.

Dokumentation

Schlussbericht „China Sustainable Energy City“ verfügbar auf www.repic.ch.