REPIC_LogoSchriftzug_120.png

Idee - Marokko

Pilotzyklus MENA Energy Award Inspiriert durch den European Energy Award (eea)®

Vertrag: 2012.07
Energieeffizienz

Pilotzyklus MENA Energy Award
Inspiriert durch den European Energy Award (eea)®

Projektart :

Pilotprojekt

Technologie :

Energieeffizienz

Land :

Marokko

Projektstatus :

Abgeschlossen

Projektstart:

Oktober 2012

Projektende:

Oktober 2014

Partner :

Institute for Development, Environment and Energy (IDE-E), www.ide-e.org,
Caroline Huwiler

IDEE_Marokko_Workshop_web.jpg
© IDE-E

IDEE_Marokko_Comite_de_gestion_juin_2013.jpg
© IDE-E

Schweizer Beitrag

IDE-E kennt den Kontext in Marokko aus mehrjähriger Tätigkeit sehr gut. Zudem besitzen die weiteren Schweizer Projektpartner wie das Sekretariat des Forum European Energy Award, beträchtliches Know-How im Energiestadt-/eea-Prozess und dessen Einführung und Adaptation in einem neuen Land. Sie haben bereits zahlreiche Länder bei diesem Prozess begleitet.

Portrait

Der „European Energy Award“, in der Schweiz „Energiestadt“, ist sowohl Label wie auch ein Planungsinstrument und vor allem ein Prozess, der Gemeinden zu einer nachhaltigen kommunalen Energiepolitik führt. Inspiriert durch den „European Energy Award“ soll in Marokko in einem Pilotzyklus für die Region Nordafrika und Mittlerer Osten (MENA) der sogenannte „MENA Energy Award (MEA)“ entwickelt und eingeführt werden. Beim vorliegenden Pilotprojekt sollen die Strukturen des MEA aufgebaut sowie die methodologischen Werkzeuge (Massnahmenplan, Bewertungshilfe) an die lokalen Bedingungen angepasst und in drei unterschiedlichen Pilotgemeinden angewandt werden.

Resultate

Für die drei Pilotgemeinden Agadir, Oujda und Chefchaouen wurde ein adaptierter European Energy Award pilotmässig umgesetzt. Mit dem realisierten Aufbau der nationalen und lokalen Leitungsstrukturen, den Beratungsequipen und Auditoren ist die Grundlage für die nationale und regionale Multiplikation und Replikation des MENA Energy Awards (MEA) gelegt. Mit ADEME und GIZ konnten inzwischen Übereinkommen für die Unterstützung des Projekts bis Ende 2015 erzielt werden.

Wirkung

Mit der Stärkung der lokalen Behörden und der Schaffung von nationalen Verwaltungsstrukturen (abgestimmt mit der nationalen Energiestrategie Jiha Tinou 2020), wurde ein breit abgestützter Prozess in Gang gesetzt, der inzwischen auch für die Bevölkerung sichtbar ist. Bei konsequenter Weiterführung der Arbeiten kann der MENA Energy Award nun auf nationaler Ebene umgesetzt oder regional auch auf andere Länder übertragen werden. Die gute Vernetzung auf nationaler und teilweise internationaler Ebene führte zu vielversprechenden Kontakten mit verschiedenen Investoren.

Dokumentation

Schlussbericht „MENA Energy Award Maroc – cycle pilote (2012-2014)“ verfügbar auf www.repic.ch.