REPIC_LogoSchriftzug_120.png

FirstClimate - Kamerun

Nuru-Lampen in Kamerun

Vertrag: 2011.19
Energieeffizienz

Nuru-Lampen in Kamerun

Projektart :

Pilotprojekt

Technologie :

Energieeffizienz

Land :

Kamerun

Projektstatus :

Abgeschlossen

Partner :

First Climate (Switzerland) AG, Zürich, www.firstclimate.com, Nikolaus Wohlgemuth, Alexander Lüchinger

First_Climate_Nuru_Lampe.JPG© First Climate

First_Climate_Generator.JPG© First Climate

Schweizer Beitrag

First Climate verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und dem Handel von CO2-Zertifikaten sowohl im offiziellen als auch auf dem freiwilligen CO2-Markt. Das Unternehmen arbeitet mit dem lokalen Projektentwickler S2 Services SARL zusammen, um Projekte in Gang zu setzen, welche die Bedingungen westlicher Investoren erfüllen.

Portrait

Das Hauptziel des Projektes besteht darin, Kameruns ländliche Bevölkerung ohne Netzanschluss mit erschwinglichen, umweltfreundlichen, benutzerfreundlichen, praktischen, gesunden und sicheren Beleuchtungssystemen auszustatten, welche die Kerosinlampen ersetzen. Heutzutage ist 50% der Kameruner Bevölkerung nicht ans Elektrizitätsnetz angeschlossen.

Nuru Energy entwickelte die sogenannten Nuru Lampen, um der armen Bevölkerung bessere Lichtsysteme zu bieten. Dieses neue System wird aktuell in Ruanda angewandt. Die Technologie besteht aus einer LED-Lampe mit integrierter Batterie (Nuru Lampe) und einem Tretsystem mit Pedalen (PowerCycles) um aus menschlicher Kraft die Batterie wieder aufzuladen. First Climate will das Business Modell aus Ruanda in Kamerun replizieren, in Zusammenarbeit mit dem Projektentwickler S2 Services SARL, der in Kamerun basiert ist. First Climate will so von Beginn an bei Entwicklung, Einführung und Finanzierung des Projekts involviert sein.

Resultate

Die Marktstudie mit über 300 Personen in verschiedenen Regionen Kameruns zeigt auf, dass das Wiederaufladen der Nuru Lampen viermal weniger kostet, als der Betrieb der Kerosinlampen. Mit dem Businessmodell von First Climate und S2 Services SARL (der lokalen Partnerfirma) soll diese Technologie auch in Kamerun repliziert werden. Das Pilotprojekt setzte ein Businessmodell mit 10 Kleinstunternehmer um, welche 1‘000 Nuru Lampen verteilen und diese regelmässig mit den PowerCycles aufladen.

Wirkung

Die Machbarkeitsstudie sowie die Pilotphase haben gezeigt, dass der Ansatz vielversprechend ist, die Anzahl Kleinstunternehmen jedoch für ein Upscaling noch nicht ausreicht.

Dokumentation

Schlussbericht „Nuru Light Project - Cameroon“ verfügbar auf www.repic.ch.